Nantong - DBN-Architekten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles

Projektentwicklung
Büro- und Geschäftshaus
Nantong, China


Staedtebau
Das Gebäude schliesst das Gesamtgelände mit seiner Höhenstaffelung ab und betont mit dem Hauptbaukörper die Städtebauliche Ecke. es vermittelt so die verschieden Gebäudehöhen der Nachbarbebauung . Die schrägen  Fassadenflächen öffnen sich zur Strasse und bilden
Platzfassaden zu der Kreuzung und zu der Nachbarbebauung im Süden .
Durch die Höhenstaffelung und die Geometrie des Baukörpers wird die Wohnbebauung im Westen wenig verschattet.



Architektur
Das Gebäude nimmt die Materialien und Farben der Nachbarbebauung auf.
Die Fassade erhält Ihre Eleganz durch die sich nach oben immer feiner verästelnde Struktur und durch die gegeneinander verkippten Fassadenflächen der aus Dreiecken zusammengesetzten  Gebäudeform
Der niedrigste und der höchste Gebäudeteil erhält eine offene Überhöhung, aus der Fassadenstruktur und löst so die Kubatur des Gebäudes nach oben hin auf.
Die Dachflächen können als offene Dachgärten von den Mietern genutzt werden.


Aussenanlagen
Die Platzflächen vor dem Gebäude nehmen die charakteristischen Dreiecksformen des Gebäudes auf und leiten mit den verschiedenen Platzbelägen zu den Eingängen der Ladengeschäfte.


Innere Organisation
Das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss wird mit Läden genutzt, dabei sind di Geschäfte im OG durch einen Mall-artigen Innenraum mit Rolltreppen und einem Luftraum mit dem Erdgeschoss verbunden.
In den weiteren Obergeschossen sind Büros angeordnet.
Durch die Gebäudeform und die Form der Erschliessungskerne nehmen die Treppenhäuser und Nebenräume  keine Fassadenflächen in Anspruch -so kommen die Fenster fast ausschliesslich  der Nutzfläche zu gute.


Tiefgarage
Die dreigeschossige Tiefgarage wird über eine
Rampe im südlichen Platzbereich erschlossen.


a


a


a

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü